Zu Produktinformationen springen
1 von 6

Gegen Zecken, Flöhe, Haarlinge und fliegende Insekten

Advantix Spot-On für Hunde | bis 4 kg - 4 St.

Advantix Spot-On für Hunde | bis 4 kg - 4 St.

Normaler Preis €28,99*
Normaler Preis €34,87 * Verkaufspreis €28,99*
Stückpreis €18.118,75  pro  l
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (3,49€)
Lieferung in 1-3 Werktagen
Verkauf & Versand durch apodiscounter
PZN: 02362500

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Tierärztin, Ihren Tierarzt oder in Ihrer Apotheke.

Advantix® ist ein Spot-on-Mittel für Hunde, das effektiv gegen Flöhe, Zecken, Mücken, Sandfliegen und Stallfliegen wirkt. Mit der Anwendung einer Pipette bleibt Ihr Hund bis zu 4 Wochen vor Flöhen und 3 bis 4 Wochen vor Zecken geschützt. Die einfach anzuwendenden Pipetten enthalten eine Wirkstoff-Lösung, die auf die Haut geträufelt wird und somit eine stressfreie und effektive Behandlung garantiert.

Produktdetails

Zur Behandlung von Hunden gegen Flöhe, Zecken, Haarlinge und fliegende Insekten

Wirkt schützend:

Der Schutz setzt bereits vor dem ersten Stich ein. Das Übertragen von Krankheitserregern wird verhindert

Wirkt zuverlässig:

Zecken, Flöhe und fliegende Insekten werden wirksam abgetötet

Wirkt verträglich:

Wasserbeständig und Geruchsneutral. Der Wirkstoff wird nur äußerlich auf der Haut und in den Talgdrüsen des Hundes gespeichert

Zusammensetzung

Wirkstoffe:

Imidacloprid: 40,0 mg
Permethrin (40/60): 200,0 mg

Hilfsstoffe:

Butylhydroxytoluol (E321): 0,4 mg
1-Methyl-2-pyrrolidon
Citronensäure (E330)
Glyceroltrialkanoat (C<6>-C<12>)

Anwendung & Dosierung

Dosierungsanleitung mit Art und Dauer der Anwendung:

Um die Möglichkeit eines Wiederbefalls durch Flöhe zu verringern, wird empfohlen, alle Hunde eines Haushaltes zu behandeln. Auch andere im gleichen Haushalt lebende Tiere sollten mit geeigneten Tierarzneimitteln behandelt werden. Zusätzlich wird die Behandlung der Umgebung mit einem geeigneten Mittel gegen Flöhe und ihre Entwicklungsstadien empfohlen, um den Flohdruck in der Umgebung zu vermindern.
Auch wenn der Hund nass wird, behält das Tierarzneimittel seine Wirksamkeit.
Allerdings sollte längeres und intensives Durchnässen vermieden werden. Bei häufigem Durchnässen kann die Wirkdauer verkürzt sein. Eine Wiederholungsbehandlung darf nicht häufiger als in wöchentlichen Abständen erfolgen. Falls bei dem Hund ein Shampoo erforderlich ist, sollte dies vor der Anwendung von Advantix Spot-on Lösung oder frühestens zwei Wochen nach der Anwendung erfolgen, um eine bestmögliche Wirksamkeit des Tierarzneimittels zu gewährleisten.
Bei Befall mit Haarlingen wird 30 Tage nach Behandlung eine Überprüfung des
Behandlungserfolges durch den Tierarzt empfohlen, da bei einigen Tieren eine zweite Behandlung notwendig sein kann. Um einen Hund während der gesamten Sandmückensaison zu schützen, sollte die
Behandlung durchgehend und lückenlos fortgesetzt werden.
Ausschließlich zum Auftropfen auf die Haut. Nur auf unversehrte Haut aufbringen.

Art der Anwendung:

Eine Pipette aus der Packung entnehmen. Die Pipette senkrecht nach oben halten. Die Verschlusskappe drehen, abziehen, umgekehrt auf die Pipette setzen und drehen, bis die Versiegelung bricht. Dann Verschlusskappe von der Pipette wieder abziehen.

Für Hunde mit einem Körpergewicht von 10 kg oder weniger:

Der Hund sollte ruhig stehen. Das Fell zwischen den Schulterblättern so weit
auseinander teilen, bis die Haut sichtbar wird. Dann die Spitze der Pipette auf die Haut setzen und mehrmals kräftig drücken, um den Inhalt direkt auf die Haut zu entleeren.

Für Hunde über 10 kg Körpergewicht:

Der Hund sollte ruhig stehen. Der gesamte Inhalt einer Advantix Pipette sollte
gleichmäßig auf vier Punkte über der Rückenlinie des Hundes, von der Schulter bis zum Schwanzansatz, verteilt werden. An jedem dieser Punkte das Fell so weit auseinander teilen, bis die Haut sichtbar wird. Die Spitze der Pipette auf die Haut setzen und leicht drücken ,um einen Teil der Lösung direkt auf die Haut aufzutropfen. Um zu vermeiden, dass Lösung an der Seite des Tieres herunterläuft, sollte die verabreichte Lösungsmenge pro Auftragungsstelle nicht zu groß gewählt werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Es sollte darauf geachtet werden, dass der Inhalt der Pipette nicht mit den Augen oder dem Maul des behandelten Tieres in Kontakt kommt.
Es sollte darauf geachtet werden, dass das Tierarzneimittel korrekt, wie in der Produktanleitung beschrieben, angewendet wird. Insbesondere ist darauf zu achten, dass die behandelten Tiere weder sich selbst an der Anwendungsstelle lecken, noch von Tieren, die mit ihnen in Kontakt kommen, abgeleckt werden.
Nicht bei Katzen anwenden.
Das Tierarzneimittel ist äußerst giftig für Katzen und kann tödliche Folgen haben. Dies ist bedingt durch die besondere Physiologie von Katzen und die Unfähigkeit ihres Organismus bestimmte Verbindungen wie Permethrin zu metabolisieren. Um einen versehentlichen Kontakt von Katzen mit dem Tierarzneimittel zu verhindern, sind behandelte Hunde von Katzen fernzuhalten, bis die Applikationsstelle getrocknet ist. Es ist wichtig sicherzustellen, dass Katzen behandelte Hunde nicht an der Anwendungsstelle ablecken. Ist dennoch solch ein Fall eingetreten, ist umgehend ein Tierarzt zu Rate zu ziehen.
Vor der Anwendung des Tierarzneimittels bei kranken oder geschwächten Hunden ist ein Tierarzt zu konsultieren.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel), falls
erforderlich:

Bei gesunden Welpen oder ausgewachsenen Tieren wurden nach Anwendung einer fünffachen Überdosierung oder bei Welpen nach Behandlung der Mutter mit einer dreifachen Überdosierung keine klinischen Symptome einer Unverträglichkeit festgestellt. Bei Vergiftungen durch Advantix bei der Katze können Therapievorschläge beim Pharmazeutischen Unternehmer angefordert oder direkt über den folgenden Internet-link
https://tiergesundheit.elanco.com/advantix/permethrin abgerufen werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

Der Kontakt zwischen dem Tierarzneimittel und Haut, Augen, oder Mund ist zu vermeiden. Während der Anwendung nicht essen, trinken oder rauchen. Nach der Anwendung die Hände gründlich waschen. Bei versehentlichem Kontakt mit der Haut diese unverzüglich mit Wasser und Seife waschen. Personen mit bekannter Hautüberempfindlichkeit können besonders empfindlich auf das Tierarzneimittel reagieren. Die wichtigsten klinischen Symptome, die in extrem seltenen Fällen beobachtet wurden, sind vorübergehende, sensorische Beeinträchtigungen der Haut wie Kribbeln, Brennen oder Gefühllosigkeit. Wenn das Tierarzneimittel versehentlich in die Augen gelangt ist, müssen diese sorgfältig mit Wasser gespült werden. Bei anhaltender Haut- oder Augenreizung oder wenn das Tierarzneimittel versehentlich geschluckt wird, sofort einen Arzt aufsuchen und diesem die Packungsbeilage vorlegen. Nicht einnehmen. Bei versehentlicher Einnahme ist sofort ein Arzt zu Rate zu ziehen und die Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen. Behandelte Hunde sollten insbesondere von Kindern nicht angefasst werden, solange die Applikationsstelle nicht getrocknet ist. Dies kann z.B. erreicht werden, wenn die Behandlung am Abend erfolgt. Einem frisch behandelten Hund sollte nicht erlaubt werden beim Besitzer, insbesondere bei Kindern, zu schlafen. Bewahren Sie die Pipette bis zur Verwendung in der Originalverpackung auf und entsorgen Sie gebrauchte Pipetten sofort, um zu verhindern, dass Kinder Zugang zu Pipetten erhalten. Der nachstehende Warnhinweis gilt nur für Produkte für Hunde mit einem Gewicht von mehr als 10 kg: Laborstudien an Kaninchen und Ratten zum Hilfsstoff N Methylpyrrolidon ergaben Hinweise auf fetotoxische Wirkungen. Das Tierarzneimittel sollte nicht von schwangeren Frauen und Frauen, bei denen eine Schwangerschaft vermutet wird, verabreicht werden. Gebärfähige Frauen sollten bei der Handhabung des Tierarzneimittels eine persönliche Schutzausrüstung bestehend aus Handschuhen tragen.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und anderen Wechselwirkungen:

Keine bekannt.

Vollständige Details anzeigen

Image with text

Pair text with an image to focus on your chosen product, collection, or blog post. Add details on availability, style, or even provide a review.

Button label
:

Häufige Fragen

Wie wirkt Advantix?

Advantix® enthält zwei Wirkstoffe: Imidacloprid und Permethrin. In Kombination wirken sie gegen Flöhe, Zecken, Stechmücken, Sandmücken, Haarlinge und Stechfliegen. Verabreicht wird der Zeckenschutz für Hunde und Welpen ganz einfach als Spot-on.
Die Applikation erfolgt auf die Hundehaut bei gescheiteltem Fell. Advantix® wirkt auch dann weiter, wenn Ihr Hund einmal nass wird**. Advantix® ist nicht für Katzen geeignet und darf nur für Hunde verwendet werden.
*Das Ansaugen einzelner Zecken oder das Stechen einzelner Sandmücken oder Stechmücken ist möglich. Aus diesem Grund kann unter ungünstigen Bedingungen eine Übertragung von Infektionskrankheiten durch diese Parasiten nicht vollständig ausgeschlossen werden.

**Allerdings sollte längeres und intensives Durchnässen vermieden werden. Bei häufigem Durchnässen kann die Wirkdauer verkürzt sein.
Hunde sollten nach Behandlung für mindestens 48 Stunden von allen Arten von Gewässern ferngehalten werden.

Wie wende ich Advantix an?

1. Schritt: Halten Sie die Pipette aufrecht, von Ihnen und
dem Gesicht und den Augen Ihres Haustieres abgewandt. Ziehen Sie die Kappe von
der Pipette ab.

2. Schritt: Drehen Sie die Kappe um und setzen Sie das
andere Ende der Kappe wieder auf die Pipette. Drehen Sie die Kappe, um die
Versiegelung zu brechen, und entfernen Sie dann die Kappe von der Pipette.

3. Schritt: Ihr Hund sollte für eine einfache Anwendung des
Produktes stehen. Teilen Sie die Haare auf dem Rücken Ihres Hundes zwischen den
Schulterblättern, bis die Haut sichtbar ist.

4. Schritt: Tragen Sie den gesamten Inhalt der Tube
gleichmäßig oben auf dem Rücken des Hundes auf, von der Schulter bis zum
Schwanzansatz.

Für Hunde unter 25 kg: Teilen Sie das Fell zwischen den
Schulterblättern, bis die Haut zu sehen ist. Setzen Sie die Spitze der Pipette
auf die Haut und drücken Sie mehrmals fest, um den Inhalt direkt auf die Haut
aufzutragen. Für Hunde über 25 kg: Verteilen Sie den gesamten Pipetteninhalt
gleichmäßig an drei Stellen: zwischen den Schulterblättern, mittig zwischen den
Hüften auf dem Rücken und an einer beliebigen Stelle zwischen diesen beiden
Punkten.

Worin unterscheiden sich Advantix® und oral verabreichter Floh- bzw. Zeckenschutz für Hunde und Welpen?

Advantix® ist eine Spot-on Behandlung und wird auf die Haut Ihres Hundes aufgetragen, um Flöhe und Zecken bei Kontakt abzutöten. Advantix® wehrt Zecken auch zusätzlich ab. Bei oral verabreichten Floh- und Zeckenmitteln für Hunde (Tabletten) müssen die Parasiten Ihren Hund erst stechen, um über sein Blut mit dem Wirkstoff in Kontakt zu kommen und abgetötet zu werden. Da Advantix® Zecken in der Regel noch vor dem Stich abtötet, kommt es zu weniger Irritationen und das Risiko einer Übertragung von Krankheiten durch Zeckenstiche auf Ihren Hund sinkt.

Mein Hund geht nicht ins Freie. Sollte ich Advantix® dennoch verwenden?

Auf jeden Fall! Auch Hunde, die nur selten ins Freie gehen, sollten mit dem Advantix®-Zeckenschutz für Hunde und Welpen behandelt werden, da Flöhe und Zecken unbemerkt ins Haus oder in die Wohnung gelangen können.